Serie 'In The Neigbourhood'

 

"Wo die Frage nach dem Subjekt dieser Architekturen, nach dem Innenleben,
offen bleibt, stechen geschlossene Oberflächenstrukturen umso deutlicher
hervor. Es scheint, als ob dieser urbane Raum den Menschen verdrängt, ihn
von seiner natürlichen Umgebung abgeschnitten habe und unsichtbar mache.
Steht die robuste Physis der Architektur hier für abwesenden Körper der
Stadtbewohner, der jedoch in den Physiognomien der Hausfassaden wieder

zum Vorschein kommt? 

Diese Gesichter aus Stein und Beton zoomt der Künstler heran, sein ‚tastender’ Blick erkundet sie in ihrer Materialität und Fremdheit. Fetischistische Neugier bzw. voyeuristische Begierden werden dabei geweckt."

 

Aus: Simon Pühler: 'Wiederentdeckung des realen Raums'

 

 

 

oben links: 'Lietzenburger Straße'

( Öl auf Leinwand, 2013 )

60 x 70 cm